••   ••••   11. Lesewoche: vom 10. bis 14.11.2014 mit dem zentralem Lesetag "Die Insel liest" am Dienstag, den 18.11. im Bürgerhaus.    ••     ••   

 

lewo-2013-logo-mit-hintergrund-klein.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wilhelmsburger Lesewoche 2013

 Wilhelmsburger Lesewoche 2009
lesewoche-2009.jpg
 
Vor mehr als zehn Jahren erhielten wir den Auftrag, im Rahmen unserer Arbeit des Forums Bildung Wilhelmsburg (FBW) die Bildungschancen für die Kinder auf den Elbinseln Wilhelmsburg und Veddel zu verbessern. Dies sollte durch gute Vernetzung und vor allem mithilfe konkreter Projekte geschehen.
Damals erkannten wir sehr schnell, dass der Schlüssel für eine bessere Bildung in der Sprache liegt, besonders im Lesen. Aus dieser Grundidee sind im Laufe von zehn Lesewochen „Die Insel liest“ eine Vielzahl großartiger, abwechslungsreicher und kreativer Projekte entstanden.


Download : Dokumentation der Festschrift

 

Wilhelmsburger Lesewoche 2009

 Wilhelmsburger Lesewoche 2009
lesewoche-2009.jpg
 

 

 „Erlesen“ – so hieß eine besondere Veranstaltungsreihe der diesjährigen 6. Lesewoche. Für einige junge Leute im Stadtteil hieß das allerdings: Schreiben! Und das taten sie: beim Reportage-Workshop mit Sigrun Clausen, für den Poetry Slam und für „Was lebst du?“, die Treppenhauslesung der Dollen Deerns. Die Schüler-Reportagen, in Wort und Bild, finden Sie in der Mitte dieser Broschüre. Erdacht wurde das „Erlesen“-Projekt von Katja Scheer (Bürgerhaus Wilhelmsburg) und Wilhelm Kelber-Bretz, gefördert von der Körber Stiftung und Mont Blanc.
Doch im Grunde ist die gesamte Lesewoche „erlesen“, wie ein edler Wein, eine köstliche Schokolade oder ein eleganter Füllfederhalter.


Download : Dokumentation der Lesewoche

   

Wilhelmsburger Lesewoche 2008

 
LesewochePlakat-07-10-01.jpg
 

Die Lesewoche ist mit einer sehr netten und spannenden literarischen Barkassenfahrt zu Ende gegangen.Die Beteiligten, besonders Kinder und Eltern, waren beinah alle begeistert.
In fast allen Einrichtungen hat sich die Lesewoche mit einer Vielzahl von alten und neuen Angebo
ten weiter etabliert. Besonders der Lesetag im Bürgerhaus mit dem Lesewettbewerb, dem Familienfest und dem abschließenden Poetry Slam waren sehr erfolgreich und wieder der Höhepunkt der Woche. Der Poetry Slam war, nach anfänglicher Skepsis bei manchen, letztlich doch ein riesiger Erfolg. Die neuen Projekte - vor allem die öffentlichen Lesungen für Erwachsene - waren
sehr spannend, wurden aber noch nicht alle in dem Maße angenommen, wie wir uns das gewünscht hätten.
Wir möchten uns nochmals bei allen bedanken, die aktiv an der Vorbereitung und Durchführung der Lesewoche mitgewirkt haben!
Die von Schülern mit Unterstützung von tide tv erarbeitete Dokumentation der Lesewoche ist fertiggestellt. Die Radiosendung ebenso wie die TV-Sendung wurden bereits ausgestrahlt. Unter
www.schnappfisch.net sind die Berichte, Texte und Filme im Internet zu sehen. Die hier vorliegende Dokumentation spiegelt die Vielfalt der Angebote der Lesewoche.
Auf dieser Grundlage sind wir jetzt schon wieder mit viel Freude
dabei, die nächste Lesewoche 2009 vorzubereiten.
Die 6.Wilhelmsburger Lesewoche ist für die Woche vom 9.11.2009 bis 13.11.2009 mit dem zentralen Lesetag am Donnerstag, den 12.11.2009, geplant.

Download : Dokumentation der Lesewoche


Download : Übersicht der Lesewoche

   

Wilhelmsburger Lesewoche 2007

 
LesewochePlakat-07-10-01.jpg
  Lesewoche Das Forum Bildung Wilhelmsburg (FBW) führte in der Woche vom 4.11. bis 9.11. 2007 die „4. Wilhelmsburger Lesewoche – Die Insel liest“ durch. Schirmherrin war die Kinderbuchautorin Kirsten Boie. Wie in den letzten drei Jahren wurde ein großer Teil der Bildungseinrichtungen der Elbinseln Wilhelmsburg und Veddel mit vielfältigen Veranstaltungen die Lesewoche aktiv gestaltet. Unterstützt wurde die Lesewoche auch vom Wilhelmsburger Türkischen Elternbund. Mit den attraktiven Angeboten wollten wir erneut fast alle Kinder in den Kitas und Grundschulen der Elbinseln erreichen. Darüber hinaus legten wir erneut einen Schwerpunkt auf die stärkere Einbindung bisher eher leseferner Eltern. Der zentrale Lesetag am Donnerstag, den 8.11. im Bürgerhaus Wilhelmsburg war der Höhepunkt der Lesewoche. Im Foyer wurden u.a. die besten Ergebnisse der vorbereitenden Aktionen „Standbilder und Lieblingsfiguren“ ausgehängt. Am Vormittag wurde der Lesetag im Foyer eröffnet. Dazu empfingen wir eine Reihe von Gästen, darunter den Geschäftsführer der IBA GmbH, Herrn Hellweg, der den Wettbewerb der Schüler mit einer kleinen Lesung einleitete. Um 10.30 h begann der Vorlesewettbewerb, bei dem die besten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Elbinseln ermittelt wurden.

Download : Übersicht für die Lesewoche
 
Familienfest Am Nachmittag ab 15 h fand im gesamten Bürgerhaus das „große Familienfest“ statt, zu dem alle interessierten Eltern und Kinder eingeladen waren. Durch vielfältige Aktionen sollten speziell bisher eher leseferne Familien angesprochen werden. Eigene Workshops boten u.a. Kirsten Boie und die neue Illustratorin der Pippi Langstrumpf-Bücher Katrin Engelking an.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen aktiven Unterstützern und Förderern, besonders bei der Preuschhof –Stiftung und dem Beirat für Stadtteilentwicklung, durch deren Unterstützung die Lesewoche und das Familien-Fest erst möglich wurden.




Download : Programm zum Familienfest

Download : ausführliche Dokumentation der Lesewoche 2007
  familienfest2007.jpg
 
     
   

Wilhelmsburger Lesewoche 2006

 
Lesewoche06-Palakat_200x283.JPG
 

Die 3. Wilhelmsburger Lesewoche unter der Schirmherrschaft der Kinderbuchautorin Kirsten Boie war sehr erfolgreich. Mit annähernd 100 Veranstaltungen der zahlreichen mitwirkenden Einrichtungen - neben allen Schulen und vielen Kitas auch einige Einrichtungen der Jugendhilfe, die Bücherhallen und das Inselmuseum - knüpfte die dritte Lesewoche in Qualität und Quantität an die ersten Beiden an. Etwa 5000 Wilhelmsburger und Veddeler Kinder haben sich an den zahlreichen Aktionen beteiligt. Allein am Vorlesewett-
bewerb der 4. Klassen nahmen bei den internen Wettbewerben zehn Schulen mit über 700 Kindern teil.

Ziel der Lesewoche war es, innovative, vielfältige, kooperative und nachhaltige Projekte zu organisieren und möglichst viele Kinder an das Lesen heranzuführen. Die Schwerpunkte waren:
- die positive Bestärkung von Zweisprachigkeit bei Kindern
- die verbesserten Einbeziehung leseferner Eltern.

Mit der vorbereitenden Aktion „Geschichten im Karton“ stimmten sich die Kinder und Einrich-
tungen mit „Kopf und Hand“ auf die Lesewoche ein.

Projekte Kern der Lesewoche bildeten auch diesmal die von den einzelnen Einrichtungen in eigener Regie durchgeführten Projekte. Das Spektrum der Veranstaltungen reichte von muttersprachlichem Vorlesen von Eltern, Lesungen und Gespräche mit Prominenten, Märchenerzählern und Kinderbuchautorinnen, über eine Leserallye für Grundschüler, die Herstellung von “Familienbüchern“ mit

  Familienfest0056.JPG
 
 

Ausstellung der besten Kartons im Bürgerhaus

 

Kita-Müttern, bis hin zu einem afrikanischen Lesefest. Neu im Programm war auch ein gemeinsamer türkischer Lesewettbewerb.

Lesewettbewerb Frau Schneider vom Verein „Kinder helfen Kindern“, die den Wettbewerb durch Buchspenden unterstützte, leitete mit ihren Worten und einer kurzen Geschichte in den Wettbewerb ein. Gewinnerin wurde Fatma Ekmekci von der Schule Rotenhäuser Damm.

Flyer_Familienfest-klein.JPG
 
 

Zweisprachiger Programmflyer

 

Familienfest Eine überwältigende Resonanz gab es beim Familienfest, das mit finanzieller Unterstützung der Haspa-Hamburg-Stiftung durchgeführt wurde. Das Konzept, mit niedrig-schwelligen Angeboten bildungs- und leseferne Gruppen, und hier insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund, anzusprechen, ging voll auf. Hunderte von Besuchern schauten, lauschten, stöberten und diskutierten den ganzen Nachmittag und fanden so zum Teil erste Zugänge zum Thema Bücher und Lesen.

Lesewoche 2007 Die Planungen für die nächste Lesewoche beginnen vor den Sommerferien 2007. Die 4. Wilhelmsburger Lesewoche ist von Montag, den 5.11. bis zum Freitag, den 9.11.2007 vorgesehen.
Der zentrale Lesetag im Bürgerhaus mit dem Lesewettbewerb am Vormittag und dem Familienfest am Nachmittag soll am Donnerstag, den 8.11.2007 stattfinden.

 
 
 

Download: ausführliche Dokumentation Lesewoche 2006

Wilhelmsburger Lesewoche 2005

Lesewoche-2005-ganzklein.JPG
 
 

Illustration: Rost & Dr. Stein / N. Thierfelder

 
 

Das FBW führt Ende Oktober 2005, seine zweite Woche zum Thema „Lesen“ durch. Die 2. Wilhelmsburger Lesewoche findet in der Zeit vom 24.10. bis 28.10 2005 statt und steht unter dem Motto: „Die Insel liest weiter“.
Bei einem zentralen Lesetag am Donnerstag, den 27.10. im Bürgerhaus Wilhelmsburg sollen
die ersten Ergebnisse der vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen in einer Ausstellung vorgestellt und bei einem Vorlesewettbewerb die besten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Elbinseln ermittelt werden.
Nach dem großen Erfolg der 1. Lesewoche geht es diesmal vor allem darum, die Erfahrungen der ersten Veranstaltung weiterzuführen und auszubauen.
Dafür werden wieder möglichst viele Wilhelmsburger Bildungs-
einrichtungen miteinbezogen: Kitas, Schulen, Bücherhallen u.a.

In teils schulinternen und teils offenen Veranstaltungen sollen Impulse für Aktionen und Projekte gegeben und die positiven Ansätze des letzten Jahres vertieft und ausgebaut werden.
Ein zentraler Aspekt diesmal: das „muttersprachliche Lesen“! In diesem Zusammenhang sollen in der Lesewoche auch Fortbildungen und Schulungen von Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen stattfinden. Besondere Aktionen, wie z.B. ein Plakatmalwettbewerb oder das Weiterschreiben einer von Kirsten Boie „angeschriebenen“ Gute-Nacht- Geschichte, sollen die Kinder und Eltern auf unterschiedlichsten Ebenen zur aktiven Teilnahme ermuntern

Auch bei der 2. Lesewoche werden wir erneut durch namhafte Autoren und Schauspieler unterstützt. Zugesagt haben wie im letzten Jahr die Kinderbuchautorin Kirsten Boie als Schirmherrin (s.u.!) sowie der Schauspieler Peter Lohmeyer.
Darüber hinaus wollen wir in diesem Jahr weitere Persönlichkeiten aus möglichst unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen ansprechen, die in der Woche auf die Elbinseln kommen. Bisher haben die Hamburger Bildungsenatorin sowie die Sozialsenatorin zugesagt. Der Europaabgeordnete Cem Özdemir und die Journalisten Bettina Tietjen und Bedo haben ihr Interesse an einer Mitwirkung bekundet.

Wilhelmsburger Lesewoche 2004

 
Lesew-klein.jpg
 

Illustration: Rost & Dr. Stein / N. Thierfelder

 

Im Oktober 2004 veranstaltete das FBW erstmals eine “Wilhelmsburger Lesewoche”.
Die Idee: Nach alarmierenden Ergebnissen von Untersuchungen aus dem Frühjahr 2004 (Sprachförderbedarf bei etwa 40 % der Wilhelmsburger Kinder!) sollte ein zentraler Aspekt der Sprache, das Lesen, einmal ganz im Mittelpunkt stehen.
Durch die freundliche Unterstützung von Sponsoren wie dem Hamburger Abendblatt und prominenten Autoren und Schauspielern ( u.a. Kirsten Boie und Peter Lohmeyer) sowie die rege Mitarbeit von vielen Wilhelmsburger Bildungseinrichtungen (Kitas, Schulen, Bücherhallen u.Ä.) wurde die Lesewoche “eine runde Sache”.

Das Forum Bildung Wilhelmsburg bedankt sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen, die mitorganisiert und mitgemacht haben und den Erfolg der Veranstaltung damit ermöglicht haben!

 

Dokumentation der Lesewoche 2004